Obersalzberg & Dokumentationsstätte

Information und Emotion rund um die Geschichte des Obersalzberg

Der Obersalzberg, seit 1923 Hitlers Feriendomizil, wurde nach 1933 zum zweiten Regierungssitz neben Berlin ausgebaut. Die Ausstellung des Dokumentationszentrums zeigt deshalb nicht nur die Geschichte des Obersalzberg, sondern verbindet die Ortsgeschichte mit einer Darstellung der zentralen Erscheinungsformen der nationalsozialistischen Diktatur.

Die Dokumentation Obersalzberg ist ein vom Institut für Zeitgeschichte, München - Berlin im Auftrag des Freistaats Bayern konzipierter Lern- und Erinnerungsort.

Sie bietet am historischen Ort die Möglichkeit, sich mit der Geschichte des Obersalzbergs und der Geschichte des Nationalsozialismus auseinanderzusetzen. Neben der dauerhaften Ausstellung finden wechselnd Sonderausstellungen, Vorträge und Veranstaltungen zu verwandten Themen statt.

Mehr Informationen finden Sie auf der Website der Dokumentation Obersalzberg.